KNX-Interface Sintony

Wurden bisher in einem Gebäude z.B. die Funktionen für Beleuchtung und Rollladensteuerung in einzelnen Funktionsnetzen - also Verkabelungen - ausgeführt, so werden jetzt sowohl die Signale zum Schalten und Dimmen der Beleuchtung als auch die Signale zum Heben und Senken der Rollläden über ein und dasselbe 2-adrige Bussystem übertragen.

Das EIB-Interface dient der bidirektionalen Umwandlung von Protokolldaten der EMZ-Schnittstelle auf EIB.

Somit können Zustände der EMA (z.B. Eingänge, Ausgänge und der System-Status) auf KNX übertragen werden und dienen dort zur Steuerung von z.B. Klimatechnik und Steuerung von Lichtszenarien usw.

Ebenso ist die Steuerung der EMZ mittels EIB-Befehlen möglich.

Übertragung von EMZ an KNX

  • je Sicherungsbereich Intern-Scharf, Extern-Scharf, Unscharf / Scharfschaltbereit / Alarm / Störung
  • Zustand der Meldepunkte ( inkl. Bus-Teilnehmer)
  • Systemstatus

Übertragung von KNX an EMZ

  • je Sicherungsbereich Inter-Scharf / Extern-Scharf / Unscharf
  • Rücksetzen der Sicherungsbereiche
  • Sperren / Aktivieren von Meldebereichen